Aus den Klassen

Grundschul-Sanitäter

 

Während der vergangenen Wochen sind alle Kinder der 4. Klasse von unserer Schulsozialarbeiterin zu Ersthelfern von morgen ausgebildet worden.

 

Erste Hilfe braucht man für das ganze Leben. Bei Kindern findet sich eine ideale Ausgangslage, um Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein schon früh anzubahnen. Bei der Ausbildung der Kinder in erster Hilfe werden die unterschiedlichsten Werte angesprochen und gefördert; Mitgefühl und Verständnis; Hilfsbereitschaft; Verantwortung und Toleranz; Zusammenarbeit.

 

Den Kindern wird deutlich, dass Hilfsbereitschaft gegenüber den Mitmenschen wichtig ist und auch Spaß machen kann. Praktische Erfahrung sammeln sie im Schulsanitätsdienst. Das Bewusstsein, helfen zu können und wichtig zu sein, trägt zur Entwicklung eines größeren Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls bei.

 

Jede/r Schüler/in arbeitete in einem Erste-Hilfe-Buch, mit dessen Hilfe sich die Kinder theoretisches und auch praktisches Wissen im Bereich 1. Hilfe angeeignet haben. Alle waren gewissenhaft und mit viel Begeisterung bei der Sache. Natürlich ist das gesamte Projekt für die Grundschule zugeschnitten. ( Wunde am Knie; Insektenstich; Nasenbluten; Verbrennungen durch die Sonne etc.)

 

Professionelle Unterstützung bekamen wir an einem kompletten Schulvormitag durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V, die das Wissen der Kinder vertieft und ergänzt haben. Als besonderes Highlight lernten alle einen Rettungswagen von innen kennen. Seit einiger Zeit verrichten die Kinder bereits den Schulsanitätsdienst auf dem Grundschulhof während der Pausen.

 

Durch viele positive Rückmeldung von Schülern und Lehrern erfahren die Schulsanitäter, wie wichtig ihre Aufgabe ist, fühlen sich immer wieder bestätigt und haben viel Freude an ihrer verantwortungsvollen Aufgabe.

 

A.Schmidt-Bölling